Jimdo Shop Homepage Baukasten

Jimdo Shop – Pro & Contra zum Onlineshop

Jimdo macht Welle f├╝r seine Shop-L├Âsung. Gutes Marketing und stylisches Design laden ein, einfach mal loszulegen und ein eigenes Business mit einem Onlineshop zu starten. Aber geht das wirklich so einfach? Ich beleuchte mit diesem Erfahrungsbericht kritisch, was der Jimdo Shop zu bieten hat und wo seine Grenzen liegen.

Den aktuellsten Testbericht zum Jimdo Shop findest du bei Website-Tutor.com.

Sprungmarken f├╝r den schnellen ├ťberblick: Jimdo Beispiele und Fazit zum Test.

Pro & Contra zum Jimdo Shop

F├╝r den schnellen ├ťberblick: Im Folgenden sind die wesentlichen Merkmale die f├╝r oder gegen einen Shop mit Jimdo sprechen zusammenfassend dargestellt. Jedes F├╝r und Wider wird dann im Weiteren noch n├Ąher beleuchtet.

  • Shop-Funktion f├╝r einzelne Produkte an jeder Position der Website einsetzbar (mehr zur Administration)
  • Gut strukturierter Bestellprozess f├╝r den Nutzer mit vielen Zahlungsoptionen wie Paypal, Vorkasse und Kreditkarte (mehr)
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis (Preise und Vergleich)
  • Produktvarianten (zum Beispiel T-Shirts in verschiedenen Gr├Â├čen/Farben)
  • Einstellungen f├╝r gewichtsabh├Ąngige Versandkosten m├Âglich
  • Gutschein-Codes k├Ânnen f├╝r Rabattaktionen generiert werden
  • Rechtssicherheit durch Erf├╝llung der gesetzlichen Vorgaben f├╝r Onlineshops
  • Responsives Design der Templates nur bei neuen Seiten (mehr dazu)
  • Detailseiten f├╝r einzelne Produkte m├╝ssen manuell erstellt werden
  • Rechnungserstellung nur ├╝ber externe Services (mehr dazu)
  • Kein Login f├╝r wiederkehrende K├Ąufer (mehr)

Funktionen des Jimdo Shop

Themes/Templates – Gestaltungsvorlagen und responsive Design

  • Editor f├╝r Detail-Styling: Es stehen 38 Designvorlagen zur Verf├╝gung. Die Auswahl wird stetig vom Anbieter erweitert.professionelle Templates
  • Jedes Element wie Buttons, Farben, Abst├Ąnde kann individuell gestaltet werden.
  • Templates sind wechselbar: Kunden sind nicht dauerhaft auf ein Template festgelegt und k├Ânnen dieses mit wenigen Klicks wechseln. Zuvor kann jedes Design in einer Vorschau betrachtet werden.
  • Beispielinhalte: F├╝r die erste Struktur bietet jedes Template einige beispielhafte Texte und Bilder an geeigneten Positionen. So findet man schnell Orientierung und kann sich seinem Ziel zun├Ąchst durch Austausch der Inhalte n├Ąhern.
  • Mobile Darstellung: F├╝r den Aufruf der Seiten mit einem mobilen Ger├Ąt wird die Navigation komprimiert dargestellt. Die Spalte mit dem Hauptinhalt r├╝ckt in den Fokus der Darstellung. Die rechte, bzw. linke Spalte wird ausgeblendet.
  • Eigene Templates m├Âglich: Nutzer sind nicht auf die Vorauswahl der Jimdo-Templates begrenzt. Wer fit im Umgang mit CSS (Programmiersprache f├╝r Form- und Farb-Gestaltung einer Website) ist oder etwas Hilfe von Fortgeschrittenen bekommt, kann selbst individuelle Templates erstellen. Es gibt auch einige Agenturen, die Templates speziell f├╝r Jimdo anbieten.

Vor der Registrierung bei Jimdo kann der Nutzer zun├Ąchst aus einer ├╝bersichtlich strukturierten Auswahl von Gestaltungsvorlagen w├Ąhlen. Dieses kann zu jeder Zeit vom Ersteller der Website gewechselt werden.

  • Jimdo Shop GENIX
    Ein harmonisches Shop-Design: Der Premium-Hersteller GENIX setzt bei der Pr├Ąsentation seiner hochwertigen Heimtextilien auf die Shop-Funktion von Jimdo
  • Jimdo Templates - Vorlagen
    ├ťbersicht der Templates bei der Registrierung. Viele Designs sind bereits auf spezifische Bedarfsgruppen ausgelegt. Zum Beispiel f├╝r Online-Shops.

In einigen ├Ąlteren Templates ist die mobile Ansicht einer Jimdo Website nur eine stark vereinfachte Variante, bei der die Inhalte der Hauptspalte optimiert dargestellt werden. Die mobile Ansicht kann optional deaktiviert werden, wenn die Sidebar (Seitenleiste) unverzichtbar in dieser Darstellung ist. Das Betrifft allerdings nur ├Ąltere Jimdo-Webseiten. Aber auch bei den ├Ąlteren Jimdoseiten sind alle Inhalte gut lesbar auf Smartphones und auch der Bestellprozess im Shop wird mobilen Nutzern ganz einfach gemacht.

UPDATE: Inzwischen sind alle Templates responsive und automatisch f├╝r Desktop- als auch f├╝r mobile Nutzer gleicherma├čen optimiert.

Genix heimtextilien shop mit Jimdo
Der Textilien-Shop GENIX nutzt Jimdo f├╝r den Direktverkauf.
genix-textile.com besuchen

Weiter unten auf dieser Seite gibt’s noch mehr Jimdo Beispiele.

Besonderheiten bei der Administration

Einen Shop mit Jimdo zu erstellen l├Ąuft wie folgend ab: Als Admin gestaltest du deine Seite mit Texten und Bildern, Icons und was immer du m├Âchtest. Eben genau so, wie du Textbausteine auf deiner Website platzierst, f├╝gst du auch Produkte hinzu.

Ich habe hier das Anlegen eines beispielhaften Produktes in Echtzeit als animierte Grafik bereitgestellt:

Detailseiten f├╝r einzelne Produkte werden nicht automatisch vom System generiert. F├╝r Shops mit einer gro├čen Anzahl an Produkten ist das eher ein Nachteil. Es lohnt sich aber manuell, individuelle Produkt-Detailseiten zum Zweck der Suchmaschinenoptimierung zu erstellen:

Lege am besten f├╝r jedes Produkt eine Detailseite an, auf der dann neben den zusammengefassten Produktinformationen zus├Ątzlich ein individueller Textblock mit Bezug auf das Produkt platziert ist. Mit Detailseiten verbesserst du deine Chance f├╝r einzelne Produkte in den Suchergebnissen von Google und Co gefunden zu werden. Auf diesen Seiten kannst du zudem weitere Bilder (wichtig: mit Bildunterschriften) platzieren. So kann deine Seite auch gut ├╝ber die Google Bildersuche gefunden werden.

Checkout und Bezahloptionen f├╝r Kunden

  • PayPal: PayPal ist der weltweit bekannteste Bezahlservice. Nutzer von Paypal k├Ânnen ihren Account mit dem eigenen Bankkonto verkn├╝pfen oder via Kreditkarte zahlen.
  • Nachname: Bei der Zahlung per Nachname zahlt der Kunde direkt bei Lieferung an den Postboten. Die Post nimmt hierf├╝r eine Geb├╝hr, die du aber optional im Bestellprozess auf die Versandkosten aufschlagen kannst.
  • Rechnung: Der Kunde erh├Ąlt erst mit seiner Lieferung eine beiliegende Rechnung. Alternativ kannst du Rechnungen auch per E-Mail versenden.
  • Kreditkarte: Zahlungen per Kreditkarte sind f├╝r PayPaypal-Nutzer kein Problem. Wer nun aber kein Paypal-Konto hat und sich keine anlegen m├Âchte, nun aber unbedingt per Kreditkarte zahlen m├Âchte, der ist auf einen der Zusatzdienste der Zahlungsoptionen Plus angewiesen./li>
  • Lieferung: Bei der Lieferung durch eine Spedition oder den Verk├Ąufer selbst, wird die Ware vom Kunden bezahlt.
  • Vorkasse: Mit dem Abschluss einer Bestellung werden deine Kontodaten verschl├╝sselt per E-Mail an den Kunden ├╝bermittelt. Du versendest dann erst nach Zahlungseingang die bestellten Waren.

In allen Jimdo-Versionen (auch der kostenlosen) ist die Bezahlvariante PayPal verf├╝gbar. Knapp die H├Ąlfte der Deutschen, die auch online einkaufen, haben ein PayPal-Konto. Zudem k├Ânnen in allen Versionen Testbestellungen ausgel├Âst werden, um die Funktionalit├Ąt zu testen und den Bestellprozess zu verfolgen.

Ab JimdoPro und JimdoBusiness stehen dann alle anderen wichtigen Bezahlverianten zur Verf├╝gung. Die Zahlungsart per Nachname ist eher veraltet. Die Zahlug per Vorkasse ist allgemein akzeptiert im Online-Handel. Hier werden bei Abschluss einer Bestellung die Kontodaten via verschl├╝sselter E-Mail an den Kunden ├╝bermittelt. Bei Geldeingang kann die Ware dann verschickt werden.

Der Checkout, also der buchst├Ąbliche Gang zur Kasse, ist f├╝r den Kunden immer auf direktem Wege zu erreichen. Der Warenkorb bildet ├╝bersichtlich ab, welche Produkte geordert werden. Hier werden dann Versandkosten und Mehrwertsteuer (wenn notwendig) angezeigt.

Was aber fehlt ist ein Login f├╝r wiederkehrende Kunden. So muss also bei jedem Bestellvorgang erneut die Liefer- und Rechnungsadresse angegeben werden. Bis man sich als Shop-Betreiber eine Basis von treuen Stammkunden aufgebaut hat, ist es sicher ein gutes St├╝ck Arbeit, aber so etwas soll es ja durchaus geben ;).

Rechnungen erstellen und Kundenverwaltung

Wenn du als Shop-Betreiber Rechnungen an deine Kunden stellen m├Âchtest, bist du auf eine externe L├Âsung angewiesen. Das Shop-System generiert n├Ąmlich nicht automatisch Rechnungen f├╝r eingehende Bestellungen.

Zum Start ist es f├╝r kleinere Onlineshops ratsam, Word oder Excel zu nutzen, um aus den Kundendaten manuell Rechnungen zu erstellen. Bei regelm├Ą├čigen Verk├Ąufen macht es Sinn, eine professionelle Software f├╝r die Rechnungs- und Kundenverwaltung einzusetzen. Es gibt f├╝r Selbstst├Ąndige und kleine Unternehmen hervorragende Online-Services zum Erstellen von Rechnungen. Ich empfehle hier immer gerne den Anbieter FastBill.

Preise und Vergleich

Shop-Betreiber die nicht mehr als 15 Produkte verkaufen wollen, bekommen mit JimdoPro eine tolle Software zum unschlagbaren Preis. Das Premium-Paket JimdoBusiness hat keine Limitierung, was die Anzahl der Produkte angeht.

JimdoPro JimdoBusiness JimdoSHOP
Kosten 5,- pro Monat 15,- pro Monat 20,- pro Monat
Domain im 1. Jahr eine Domain inklusive, danach 20 ÔéČ pro Jahr
Mail-Account ein Mail-Account 20 Mail-Accounts
Produkte max. 15 Produkte unbegrenzt viele Produkte
Zahlungsoptionen Paypal, Nachname, Rechnung, Abholung, Scheck, Vorkasse „Zahlungsoptionen Plus“:
Sofort├╝berweisung, PostFinance, PAYMILL / Stripe (u.a. VISA, Mastercard)

Der preisliche Unterschied von JimdoBusiness zu JimdoPro ist aus meiner Sicht nicht gerechtfertigt, da der Funktionsumfang nur geringf├╝gig erweitert ist. Aber genau hier ist der Knackpunkt. Die meisten Shops kommen eben nicht mit maximal 15 gelisteten Produkten aus. Im Anbieter-├╝bergreifenden Vergleich bietet aber selbst die Premium-Version von Jimdo mit 15,- ÔéČ pro Monat das beste Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis.

Die zus├Ątzlichen 5,- Euro pro Monat f├╝r das Paket „Zahlungsoptionen Plus“ im vergleich zum normalen JimdoBusiness sind nicht zu empfehlen. Jimdo hat hier vermutlich auf den Wunsch einiger Nutzer reagiert, die ihren Kunden direkt eine Kreditkartenzahlung erm├Âglichen wollen. Da aber Paypal bererits zu den Standard-Zahlungsoptionen geh├Ârt und hier von Haus aus via Kreditkarte gezahlt werden kann, ist die Integration weiterer externer Anbieter in meinen Augen ├╝berfl├╝ssig.

Fazit zum Jimdo Shop

Testsieger (92/100 Punkte)
Ausgezeichnete Leistungen:

Design | Nutzerf├╝hrung | SEO
Kundenservice | Shop-Funktion
Preis-Leistung

Kompromisse m├╝ssen eingegangen werden. Denn die eierlegende Wollmilchsau im Software-Universum gibt es zwar, aber sie kostet in der Regel mehr. Am Ende m├╝ssen die Kohlen n├Ąmlich auch wieder reinverdient werden. Ob sich ein angehender Shop-Betreiber zun├Ąchst f├╝r ein Baukasten-System entscheidet, ist abh├Ąngig vom eigenen Kenntnisstand und/oder seinem Budget.

Auch der Aufwand sollte im Verh├Ąltnis zum Nutzen stehen. Denn um online ein paar selbstgestrickte M├╝tzen und Schals zu verkaufen, w├╝rde selbst ein Profi immer versuchen, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen, um das Ziel effektiv und schnell zu erreichen. Es ist bekannt, dass Zeit Geld kostet. Und darum sollten sich Onlineshops in erster Linie um ihre Produkte und das Marketing k├╝mmern, anstatt mit der Konfiguration, Anpassung und Wartung von m├Ąchtigen Software-Paketen Zeit zu verschwenden. Jimdo erm├Âglicht zumindest die vollst├Ąndige Selbstverwaltung eines professionell anmutenden Onlineshops bei minimalen Kosten. Sp├╝rbare Abstriche m├╝ssen bei der Rechnungserstellung und Kundenverwaltung f├╝r wiederkehrende K├Ąufer gemacht werden, weil dies bisher in dem Baukasten-System noch nicht vorgesehen ist. Aber daf├╝r gibt es wie oben genannt externe L├Âsungen.

Unter den Baukasten-Systemen f├╝r Shops bietet Jimdo das beste Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis. Auf dem Vorsprung gegen├╝ber Wix und Weebly ruht sich das Hamburger Unternehmen nicht aus und entwickelt stetig neue Features und Templates, wovon die mehr als 200.000 bestehenden Kunden der Shop-Software profitieren.

Im Vergleich der besten Homepage Bauk├Ąsten konnte sich Jimdo gegen Mitbewerber wie Wix und Weebly durchsetzen. Die Shop-L├Âsung der hamburger bietet ein hervorragendes Leistungsspektrum, dass den Anforderungen der meisten Shop-Betreiber gen├╝gt. Als deutsches Unternehmen stellt Jimdo zudem sicher, dass alle rechtlichen Angriffspunkte beseitigt sind.

Jimdo Shop Beispiele

Im folgenden Abschnitt zeige ich einige der besten und erfolgreichsten Shops, die mit der Business-L├Âsung von Jimdo erstellt wurden. Sie bieten Inspiration und Orientierung f├╝r deinen eigenen Shop mit Jimdo.

Beispiel mit JimdoBusiness
Kein Shop, aber ebenfalls ein gelungenes Beispiel mit JimdoBusiness
driftwood-travelling.com besuchen
Jimdo Onlineshop Beispiel Bobsmade
Das Custom Clothing Label „Bobsmade“ wird von einer Designerin aus Erfurt betrieben
bobsmade.com besuchen
Jimdo-Shop Fritz und Froh
fritz&froh, „fr├Âhliche Kunstdrucke mit lyrischem Sahneh├Ąubchen“
fritzundfroh.de ansehen

Die Jimdo-Pakete im Vergleich

Mit der kostenlosen Basis-Version bin ich grunds├Ątzliche zufrieden, da einem viele Funktionen von JimdoPro und Business zur Verf├╝gung stehen. Zum Bloggen reicht das schon mal, aber f├╝r mehr Optionen in der Suchmaschinenoptimierung lohnt sich das Upgrade. Zudem ist ab der Pro-Version eine eigene Domain inbegriffen. Auch das Paket JimdoBusiness enth├Ąlt eine inklusiv-Domain, zudem 20 Mail Adressen und einen hervorragenden Support, wenn man doch mal eine Frage zur eigenen Homepage hat. Im Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis liegt der Web-Editor der hamburger f├╝r mich ganz vorn. Um die Entscheidung zwischen JimdoPro oder JimdoBusiness zu erleichtern, habe ich die wesentlichen Leistungen der Pakete gegen├╝bergestellt.

JimdoFree

  • Kostenlos
  • subdomain.jimdo.com
  • Blog, Bildergalerien
  • Basis-SEO, Mobile Version
  • Dezente Werbung im Footer

JimdoBusiness

  • 180ÔéČ pro Jahr inkl. MwSt.
  • 1 Inklusiv-Domain im 1. Jahr
  • SEO, Mobile, Statistiken
  • unbegrenzt Shop-Produkte
  • Pers├Ânlicher Business Support
  • www.jimdo.com

Der Homepage Baukasten von Jimdo kann noch viel mehr. Insbesondere die beiden Pro und Business-Upgrades. Hier kannst du alle Funktionen von Jimdo im ├ťberblick sehen. Ein vollwertiges Shop-System mit unlimitierter Anzahl von Produkten zeichnet JimdoBusiness zu einem der besten Produkte in diesem Segment aus.

Jimdo Shop im Test von : 91/ 100
Hans-J├╝rgen Herbst
Hans-J├╝rgen ist Gr├╝nder von valao digital und hilft damit Selbstst├Ąndigen und kleinen Unternehmen bei der Planung und Umsetzung effektiver Online-Strategien. Mehr dazu
49 COMMENTS
  • Rossi
    Antworten

    Hi!

    Guter Artikel. Jimdo wirbt ja auch mit „Rechtsicherheit“ im Bereich Onlineshops. Hast Du Infos,ob diese Shops wirklich diesen Anspruch erf├╝llen?

    Gr├╝├če,Rossi

  • Hans-J├╝rgen Herbst
    Antworten

    Hi Rossi!
    Jimdo erf├╝llt tats├Ąchlich als einziger Online Shop unter den Baukasten-Systemen alle gesetzlichen Rahmenbedingungen die in Deutschland zu beachten sind. Button-L├Âsung, Kleinunternehmerregelung und integriertes Widerrufs-Formular sind ber├╝cksichtigt. Nat├╝rlich ist auch der Hinweis zu Lieferzeiten und der Preis ohne MwSt. (muss aber manuell eingetragen werden) bei Jimdo vorgesehen. Die Darstellung im Warenkorb ber├╝cksichtigt alles Notwendige. Hinweise auf Zahlungsarten sind korrekt. Die Bestellbest├Ątigung ist individuell anpassbar… Und wenn es ├änderungen von gesetzlicher Seite her gibt, dann ist Jimdo als deutsches Unternehmen rechtzeitig mit der Erweiterung/├änderung seiner Software f├╝r seine Kunden da.
    Viele Gr├╝├če, Hans-J├╝rgen

  • Lukas
    Antworten

    Vielen Dank f├╝r diesen Artikel.
    Von allen Baukastensystemen kann man mit Jimdo wohl die besten Ergebnisse erziehlen. Der Support antwortet zuverl├Ąssig und schnell und der Preis ist mehr als angemessen.

    Lg Lukas

  • Arne Kaiser
    Antworten

    Hallo,
    ich habe absolut keine Ahnung von Programmierung oder HTML. Ich hatte es schon mit WordPress versucht, aber ich kann die Seitenelemente einfach nicht so anpassen, wie ich es gerne h├Ątte. Das dauert ja Wochen, bis man sich da eingearbeitet hat. Mit eigener Domain und Kosten f├╝r das Hosting komme ich ja zum schon auf knapp 50 Euro pro Jahr bei meinem Provider. Die Integration einer Shop-Funktion ist dabei f├╝r mich als Anf├Ąnger einfach nicht zu l├Âsen. Nun w├╝rde ich also gerne auf Jimdo umsteigen.
    Das Pro-Paket reicht mir, da ich weniger als 15 verschiedene Produkte anbieten m├Âchte. Da ich ja schon eine Domain habe, w├╝rde ich die gerne in Verbindung mit Jimdo nutzen. Aber wie kann ich dir ├╝bertragen? Wenn ich mich bei Jimdo anmelde, kommt ein Hinweis, dass meine Webadresse bereits vergeben ist. Aber die geh├Ârt ja schon mir. Nur eben bei einem anderen Anbieter.
    Beste Gr├╝├če aus Stuttgart, Arne

  • Buecker
    Antworten

    Jimdo ist super zu bedienen. Es fehlt aber die M├Âglichkeit, im Header die Suchfunktion einzubauen, die Ladezeiten sind teilweise langsam. Im Vergleich zu anderen HP-Baukasten-Anbietern gibt es keine „reinen“ Shop-Vorlagen. Und der Support – mittlerweile auch nicht mehr der schnellste.

  • Sascha
    Antworten

    Hallo
    Ich will ein Onlineshop betreiben, nun wollte ich das mit JimdoBusiness probieren.
    Der Shop sollte etwa 1000 Artikel enthalten.
    Meine Fragen: Verf├╝gt Jimdo eine CSV Schnittstelle f├╝r Artikelimport etc. (Dropshipping)?
    Und wie geeignet Jimdo f├╝r Dropshipping ist? Wie sieht es von rechtlicher Seite aus f├╝r einen schweizer Onlineshop, werden da auch die schweizerischen Vorschriften ber├╝cksichtigt.

    Besten Dank.

    Lg aus der Schweiz

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hallo Sascha,
      f├╝r einen Shop mit 1.000 Produkten ist Jimdo eher nicht geeignet. F├╝r das Handling eines so gro├čen Sortiments ist sicher eine Shopl├Âsung mit angeschlossenem Warenwirtschaftssystem sinnvoll. Jimdos Vorteile liegen in der Einfachheit der Bedienung und der Art und Weise wie schnell sich ein Shop damit einrichten l├Ąsst. Bis zu 100 Artikel lassen sich damit gut verwalten.
      LG aus Hamburg

  • Alex
    Antworten

    Kann man in den Business Tarif wechseln?

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hallo Alex, du kannst jeder Zeit von JimdoFree oder JimdoPro in den Business-Tarif wechseln.

  • Bauschatz
    Antworten

    Hallo,
    ich m├Âchte einen Online Shop betreiben (Habe eine Internet Seite aber noch keinen Shop)und kann mich nicht entscheiden bei wem. Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben, bei welchem Anbieter ich am besten aufgehoben bin. Ca. 70 – 80 Artikel,
    Bilder von Textilien m├╝ssen veranschaulicht werden (Bekomme von meinen Zulieferfirmen CD, bzw. Daten von den Artikeln.
    Ich bin selber ein Laie in Bezug auf Internet Shop Gestaltung m├Âchte es aber probieren.
    Vielen Dank f├╝r deine Antwort

    1. Hanna
      Antworten

      Bei 80 Artikeln kommst du gut aus mit JimdoBusiness. Mit dem Shop von 1und1 (Paket „MyWebsite Pro“) kannst du bis zu 1.000 Produkte anlegen. Kostet das doppelte, kann aber auch mehr. Gibts hier. Das System von 1und1 ist nur leider nicht ganz so gut zu bedienen. Probier doch Jimdo einfach mal aus. Kostet als Free-Version doch auch nichts.

  • Alex
    Antworten

    Hallo zusammen,

    Welches Design wurde ausgew├Ąhlt um die Greypepper Webseite zu erstellen ?
    Besten Dank im Voraus f├╝r eure R├╝ckmeldung.
    Alex

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hi Alex, das Design hei├čt „Zurich“.
      Hier gibt’s noch mehr Infos dazu: http://de.jimdo.com/2016/04/04/10-jimdo-seiten-im-design-zurich/

  • Uwe Jan├čen
    Antworten

    Hallo Herr Herbst,
    meine Richtung geht eher dahin, ich fotografiere gern und viel und m├Âchte dieses gerne in einer Homepage zeigen und berichten. Des weiteren w├╝rde ich auch gerne meine Filmaufnahmen (Kurzfilme) in meiner HP pr├Ąsentieren. W├Ąre das mit JIMDO m├Âglich.
    Auf meiner jetzigen HP kann ich leider nur eine Verlinkung setzen.
    Gru├č Uwe

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hi Uwe,
      ja, mit dem System von Jimdo lassen sich einfach Fotos auf der Website platzieren. Videos kannst du beispielsweise ├╝ber die Embedding-Funktion von Youtube auf deiner Seite einbinden. Daf├╝r musst du deine Filme zun├Ąchst dort hochgeladen haben.

      1. Uwe Jan├čen
        Antworten

        Vielen Dank f├╝r die schnelle Antwort. Jimdo ist wohl meine Entscheidung, mu├č jetzt nur noch herausfinden wie ich den Provider wechseln kann, denn meine Domainadresse m├Âchte ich schon gerne behalten. Haben sie da vielleicht auch noch nen Tipp?
        Gru├č Uwe

        1. Hans-J├╝rgen Herbst
          Antworten

          Daf├╝r kannst du dir nur den sogenannten Authcode von deinem Provider geben lassen und damit dann die Domain auf den neuen Anbieter ├╝bertragen. Hier gibt es eine genaue Anleitung dazu.
          Gr├╝├če zur├╝ck! HJ

  • Franz Griesser
    Antworten

    Das ist einer der besten externen Erkl├Ąrungen zu Jimdo, die ich bis jetzt gelesen habe. Danke, ich werde mich immer gerne bei Ihnen einlesen.
    Ich habe mit Jimdo (Version Pro)schon eine Webseite erstellt – sehr komfortabel. Das Support in Hamburg ist f├╝r mich erstklassig. Jetzt werde ich einen Shop erstellen (Version Business) und dann wieder berichten. Gr├╝├če Franz

  • Mi
    Antworten

    Hallo zusammen, vielen Dank f├╝r den tollen, sehr detaillierten Artikel! Lese ich richtig, dass Jimdo keine Suchfunktion im Shop bietet? Das sehe ich als etwas nachteilig, was sagen die Experten?
    Ich plane einen kleinen Shop f├╝r Second-Hand Marken Klamotten, m.E. ist eine Suchfunktion je nach Gr├Â├če der Sortiments und nach Aufteilung in Kategorien nicht notwendig, oder?

    Wie sehen die Funktionen bei Jimdo im Bereich Filter aus? Kann man z.B. Farb- und Gr├Â├čenfilter konfigurieren?

    Die Anzahl der Produkte im Shop wird sich Anfangs auf wenige hundert begrenzen. Ein Filter w├╝rde mir dennoch am Herzen liegen.

    Freue mich auf euer Feedback und danke nochmal!

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Das ist korrekt: Es gibt keine Suchfunktion, auch keine Filter nach Gr├Â├čen und Farben. Jimdo ist perfekt f├╝r kleine Shops, daher w├╝rde ich dir nicht dazu raten, ein Baukastensystem f├╝r einen shop mit mehreren hundert Produkten einzusetzen. Daf├╝r ben├Âtigst du ein angeschlossenes Warenwirtschaftssystem. F├╝r deinen Fall k├Ânnte VersaCommerce passender sein. Ich habe k├╝rzlich einen Bericht zu dieser Software bei Website Tutor ver├Âffentlicht: http://website-tutor.com/versacommerce/

  • Susanna
    Antworten

    Hallo zusammen, ich w├╝rde gerne einen Shop mit Jimdo er├Âffnen. Dort werde ich ca. 5 Produkte zum Verkauf anbieten. Ich hoffe die Produkte werden sich 100-200 mal im Monat verkaufen. Was brauche ich daf├╝r: Pro oder Business?
    Herzlichen Dank.

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hallo Susanne. Bei 5 Produkten gen├╝gt JimdoPro, unabh├Ąngig wie oft du ein Produkt verkaufst. Willst du einmal mehr als 15 Produkte anbieten, kann du sp├Ąter immer noch auf JimdoBusiness upgraden. Du bist also nicht dauerhaft festgelegt damit.

  • Ina Harder
    Antworten

    Hallo,
    ich interessiere mich f├╝r Dropshipping und w├╝rde gerne wissen ob das mit Jimdo m├Âglich w├Ąre bzw ob Schnittstellen daf├╝r vorhanden sind?

    LG Ina Harder

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Es kommt darauf an, wie flexibel dein Lager-/Versandpartner ist. Eine explizite Schnittstelle gibt es bisher nicht daf├╝r. Du k├Ânntest aber die automatische Bestellbenachrichtigung auch direkt an deinen Partner leiten lassen, der dann den Bestelleingang verarbeiten kann.

  • Udo
    Antworten

    Hallo,
    ich m├Âchte gerne einen Shop mit Jimdo f├╝r T├╝cher und Schals erstellen. Am Anfang sollen es nur 40-50 Artikel sein. K├Ânnte aber sp├Ąter mehr werden. Kann ich, wenn es mal gut l├Ąuft, den Shop auf 200-300 Artikel ausbauen.
    Gr├╝├če
    Udo

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Moin Udo, ja es macht schon Sinn daf├╝r JimdoBusiness einzusetzen. Besonders f├╝r den Start und die ersten zwei bis drei Jahre ist das Shopsystem empfehlenswert. Wenn es irgendwann pr├Ąchtig l├Ąuft, dass du das Sortiment so sehr ausbauen kannst, wirst du auch h├Âhere Anspr├╝che an die Software haben. Zum Beispiel ein ausgereiftes Warenwirschaftssystem oder automatische Rechnungserstellung. Dann solltest du einen Fachmann ins Boot holen. Bis dahin wirst du viel Geld sparen und trotzdem einen sehr ordentlichen Shop aufbauen k├Ânnen. Das Marketing f├╝r deine Seite wird viel wichtiger sein, als die Wahl des Anbieters.

  • Lo Pinto
    Antworten

    Hallo
    Danke f├╝r die super Erkl├Ąrung. Eine Frage bleibt noch. Ich habe ca. 10 Artikel. Davon jedoch welche in unterschiedlichen Gr├Â├čen. Kann man dies einstellen bei Pro oder z├Ąhlt da jede Gr├Â├če einzeln?
    Lg Tanja

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hallo Tanja,
      Du kannst im Shop-Modul Varianten f├╝r jedes Produkt anlegen. Das z├Ąhlt dann nicht als zus├Ątzliches Produkt. JimdoPro ist allerdings auf maximal 5 Produkte begrenzt. Das hei├čt, du ben├Âtigst ohnehin Business.

      In der Verwaltung sieht das dann ├╝brigens so aus, wenn man Varianten anlegt (zum Beispiel Gr├Â├čen oder Farben)

      Jimdo Produktvarianten

  • Lo Pinto
    Antworten

    Hallo
    Danke f├╝r die schnelle Antwort.
    Das Free ist f├╝r f├╝nf Artikel. Pro f├╝r 15 Artikel. Oder hab ich da was falsch verstanden?

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Ja, du hast v├Âllig Recht. Pro ist f├╝r 15 Produkte. Damit passt es dann ja wie du geplant hast. Sorry f├╝r die kurze Verwirrung.

  • Isa
    Antworten

    Lieber Herr Herbst,

    vielen Dank f├╝r die komprimierte Darstellung & Bewertung von Jimdo – sehr hilfreich.

    Kann man in der Business Version Produkte auch konfigurieren? Unsere Produkte werden teilweise nach Ma├č gefertigt & daher w├Ąre die Eingabe von Ma├čen & eine Verlinkung zu einer hinterlegten Preistabelle notwendig. Ist dies m├Âglich?

  • Silke
    Antworten

    Hallo, bis max. wie viele Produkte ist der Jimdo Shop sinnvoll?

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hallo Silke,
      grunds├Ątzlich ist JimdoBusiness unlimitiert, was die Anzahl unterschiedlicher Produkte angeht. Ich finde allerdings, dass es bei mehr als 100 Produkten im Shop unhandlich wird. Aber auch das geht, wenn nicht t├Ąglich mehrere Bestellungen parallel zum Verkauf im eigenen Ladengesch├Ąft generiert werden. Denn dann muss der Bestand zwischen Onlineshop und Offline-Verk├Ąufen synchron gehalten werden. Daf├╝r ist Jimdo nicht ausgelegt. Falls es bei dir in diese Richtung geht, solltest du ├╝ber ein ausgewachsenes Warenwirtschaftssystem nachdenken.

      1. Silke
        Antworten

        Hallo Hans-J├╝rgen,
        danke f├╝r die schnelle Antwort – ich habe kein Ladengesch├Ąft, „nur“ einen Online Shop, wo ich mit dem Anbieter jedoch nicht sehr zufrieden bin. Deshalb frage ich mich, ob ich es mit Jimdo probieren soll. Ich habe ca 500 Produkte.

        Ein sog. ausgewachsenes Warenwirtschaftssystem zahlt sich nicht aus, denn der Online Shop geht seeeeeehr schleppend bis gar nicht. ich hab es mit Gambio fr├╝her schon mal probiert, aber das ist mir viel zu kompliziert, da ich keine CSS Kenntnisse habe.

        F├╝r mich ist das nur ein Hobby.

        LG Silke

        1. Hans-J├╝rgen Herbst
          Antworten

          Ohne deinen Shop und die Produkte zu kennen, w├╝rde ich vermuten, dass sich viele von den 500 Produkten bisher gar nicht verkaufen. In dem Fall k├Ânntest du deine 20 bis 30 Bestseller/Favoriten nehmen, und mit diesen auf einem Jimdo Shop durchstarten. Was sich bisher nicht verkauft hat, wird mit einer neuen Software auch nicht zum Renner. Also k├Ânntest du dich davon mal frei machen und einen Fokus auf wenige Produkte legen. Den alten Warenbestand k├Ânntest du beispielsweise bei eBay platzieren. Oder bei Dawanda, sofern es sich um Selbstgemachtes handelt.

          1. Silke

            Ich bin mir nicht sicher, ob sich die Produkte nicht verkaufen – den Anbieter den ich habe, hast du oben weiter im Februar 2017 genannt. Versacommerce
            Hier l├Ąd die Homepage nicht, und wenn doch, sieht man die H├Ąlfte der Produktbilder nicht. Es wird immer etwas umprogrammiert, das den ganzen Shop zusammenhaut.
            Deshalb h├Ątte ich gerne einen Anbieter im Baukastensystem (eben wegen meiner fehlenden HTML und CSS Kenntnisse) mit dem man ca 500 Produkte vertreiben kann. Ohne Probleme. Einfach. Die auch auf Google gefunden werden… Oder wenigstens 200 Produkte

            LG

          2. Hans-J├╝rgen Herbst

            Probier doch einfach mal JimdoFree aus. Dort kannst du mit bis zu 5 Produkten auf einer kostenlosen Subdomain auch alle Shop Funktionen nutzen. Das reicht um ein Gef├╝hl zu bekommen, ob dieser Anbieter zu deinen Bed├╝rfnissen passt. LG

  • Serafine
    Antworten

    Hallo Herr Herbst, vielen Dank f├╝r Ihre Zusammenfassung! ­čÖé

    Ich bin Kunsthandwerkerin und habe meine Produkte (alles Unikate) bislang ├╝ber Dawanda verkauft. Dort sind die Geb├╝hren aber so stark angestiegen, dass ich nun ├╝ber einen eigenen Shop nachdenke. Ich tendiere zur JimdoPro Variante.

    Die 15 Produkte, gelten diese nur, wenn sie zeitgleich im Shop stehen? Da jedes Produkt bei mir ein Unikat ist und jeweils nur 1x verf├╝gbar, w├╝rden nie zeitgleich 15 Produkte im Shop stehen (so schnell bin ich in der Anfertigung dieser leider nicht ­čśë ) Aber insgesamt auf den Monat gesehen, sind es nat├╝rlich schon mehr.
    Sobald die eingestellten Produkte verkauft sind, w├╝rde ich dem entsprechend neue einstellen.

    Ist das, so wie ich es mir vorstelle ├╝berhaupt mit so einem Shop wie Jimdo ihn anbietet m├Âglich?

    Ich hoffe sie k├Ânnen mir weiter helfen! ­čÖé

    LG
    Serafine

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Moin Serafine,
      in deinem Fall kommst du bestens mit JimdoPro aus. Es funktioniert also was du beschrieben hast. Untersch├Ątze bitte nur eines nicht: Plattformen wie Dawanda oder eBay bieten ├╝ber ihre Reichweite oft auch Aufmerksamkeit f├╝r Produkte, die sonst niemand wahrnehmen w├╝rde. Ausnahmen gibt es nat├╝rlich trotzdem. Zum Beispiel wenn du die Kunden ├╝ber eigene Social Media-Kan├Ąle auf die Produktseiten schickst. Wenn Dawanda bei dir funktioniert, w├╝rde ich trotz der Geb├╝hren auch weiterhin parallel auf diesen Kanal setzen, bis sich deine eigene Website etabliert hat.

      LG und weiterhin viel Erfolg f├╝r dich! HJ

  • Patrizia & Kosmas
    Antworten

    Hallo Herr Herbst,
    wir haben die Idee f├╝r unseren Naturkosmetik-Shop den Jimdo-Onlineshop zu nutzen. Von der Anzahl der Artikel werden wir bei ca. 100 beginnen und bis ca. 500/600 langsam erweitern. Diese sind nicht nur als einzelne Artikel aufgelistet sondern als Ober- wie auch als Unterkategorie zu finden. Unsere Frage nun an Sie: Ist dieser Online-Shop f├╝r so etwas gut geeignet? Unabh├Ąngig von den Pros und Contras die schon in vorherigen Kommentaren erw├Ąhnt wurden.
    Wir haben f├╝r andere Produkte auf Shopify einen Onlineshop, sind dort aber nicht mit allem so zufrieden.
    Recht herzlichen Dank f├╝r eine ehrliche Auskunft.
    Mit freundlichen Gr├╝ssen
    Patrizia & Kosmas

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hallo ihr Zwei,
      ich rate immer eher davon ab, ein Baukastensystem wie Jimdo, Wix oder Weebly f├╝r einen Onlineshop mit mehr als 100 Produkten einzusetzen. Das hat verschiedene Gr├╝nde:

      1. Es gibt keine Kategorisierung der Produkte. Das hei├čt, jedes kaufbare Produkt wird als Shopelement frei auf der Seite platziert. Je mehr Produkte ich habe, umso aufw├Ąndiger wird es, mal eben eine neue Kategorie zu best├╝cken.
      2. Ein ├╝bersichtliches Warenwirtschaftssystem ist bei dieser Gr├Â├čenordnung einfach notwendig. Ein Baukastensystem dient vielmehr der Erstellung der Webseiten als der Verwaltung deines Warenbestandes. „Echte Shopsysteme“ sind dagegen auf so etwas spezialisiert. Das kostet dann allerdings auch…

      Ich w├╝rde f├╝r deinen Zweck einen Shop mit WooCommerce auf WordPress-Basis empfehlen. Daf├╝r w├╝rde ich etwa 5.000 bis 10.000 Euro f├╝r die Leistungen eines Freelancers kalkulieren. Sind Kosten in dieser H├Âhe keine Option f├╝r euch, dann solltet ihr dar├╝ber nachdenken den Warenbestand im Shop zu reduzieren. Erfahrungsgem├Ą├č bringen nur eine Handvoll der Produkte den gr├Â├čten Anteil des Umsatzes ein. Fokussiert euch auf diese wenigen Produkte und ihr werdet auch mit eurem Shop bei Jimdo gl├╝cklich sein.
      LG, HJ

  • Silvia Gr├Âger
    Antworten

    Danke f├╝r die ausf├╝hrliche Beschreibung zu Jimdo.
    Ich wollte mir jetzt bei Jimdo einen Shop er├Âffnen.
    Allerdings habe ich mehr als 100 Produkte.
    Gerne h├Ątte ich auch f├╝r die Kunden einen login Bereich.
    Hat sich diesbez├╝glich was getan?
    Ist das m├Âglich?
    Was f├╝r ein anderes shopsystem k├Ânnen Sie mir empfehlen? Die Produkte k├Ânnen nicht reduziert werden und werden wohl noch mehr. Vielen Dank f├╝r Ihre Antwort.

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Liebe Silvia, meine ausf├╝hrliche Antwort zu deinen Fragen habe ich dir direkt per Mail gesendet.

  • Gustav Mahler
    Antworten

    Hallo Hans-J├╝rgen, das Design von genix-textile.com gef├Ąllt uns sehr gut. Wie k├Ânnen wir das Template ├╝bernehmen bzw. welches ist es?
    LG Gustav

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Die Seite nutzt als Basis das Template „Cairo“. Anpassungen wurden dann zum Teil ├╝ber den Editor im Bereich Detail-Styling gemacht. Ggf. wurden auch noch Kleinigkeiten durch individuelles CSS erg├Ąnzt.
      Wenn keine CSS-Kenntnisse vorhanden sind, hilf die Community in der Facebook-Gruppe unter https://www.facebook.com/groups/jimdocoachingdach/ gerne

  • Gustav Mahler
    Antworten

    Herzlichen Dank f├╝r Deine Expressanwtort lieber Hans-J├╝rgen!
    LG Gustav

  • Evelyn
    Antworten

    Hallo Jans-J├╝rgen Herbst, ich teste den Jimdo Shop aktuell in der Free-Version finde jedoch keine M├Âglichkeit meine Produkte ohne Mwst auszuweisen (Kleinunternehmerregelung). Den Vermerkt unter dem Preis „inkl. MwST zzgl Versand“ kann ich nicht ├Ąndern. Ist das nur in der Pro/ Business Version m├Âglich?

    1. Hans-J├╝rgen Herbst
      Antworten

      Hi Evelyn,
      ja du kannst die Preise auch ohne Mehrwertsteuer anzeigen lassen. Hier kannst du dir ansehen, welche Einstellungsm├Âglichkeiten f├╝r Kleinunternehmer in Bezug auf die MwSt. zur Verf├╝gung stehen: https://website-tutor.com/jimdo-shop/#kleinunternehmer

  • Evelyn
    Antworten

    Super, vielen lieben Dank f├╝r die schnelle Antwort und Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.